Altölentsorgung ist wertvoll!

So heißt es in der Altölverordnung (AltölV):

§1a Abs. 1 AltölV:

Altöl im Sinne dieser Verordnung sind Öle, die als Abfall anfallen und die ganz oder teilweise aus Mineralöl, synthetischen oder biogenem Öl bestehen.

§2 AltölV:

(1) Der Aufbereitung von Altölen wird der Vorrang vor sonstigen Entsorgungswegen eingeräumt, sofern keine technischen und wirtschaftlichen einschließlich organisatorischer Sachzwänge entgegenstehen.

(2) Altöl der Sammelkategorie 1 der Anlage 1 sind zur Aufbereitung geeignet.

§4 Abs. 1 AltölV:

(1) Es ist verboten, Altöle im Sinne des §1a Abs. 1 mit anderen Abfällen zu mischen.

(3) Altöle unterschiedlicher Sammelkategorien nach Anlage 1 dürfen nicht untereinander gemischt werden.

(5) Das Verbot nach Absatz 3 gilt nicht für Erzeuger, Besitzer, Einsammler oder Beförderer von Altölen der Sammelkategorien 2 bis 4 nach Anlage 1, soweit eine Getrennthaltung der Altöle nicht erforderlich ist, die Entsorgung der Altöle in einer Entsorgungsanlage erfolgt, in deren Zulassung eine Vermischung der Altöle nach Absatz 4 vorgesehen ist und die ordnungsgemäße Entsorgung der vermischten Altöle durch einen Entsorgungsnachweis oder Sammelentsorgungsnachweis nach den Bestimmungen der Nachweisverordnung bestätigt worden ist.